AKTUELL

ALPTRAUM JUNIOR


Erhältlich unter
www.schwarwel-shop.de

HERR ALPTRAUM FILM


Erhältlich unter
www.schwarwel-shop.de

HERR ALPTRAUM BUCH


Erhältlich unter
www.schwarwel-shop.de

HERR ALPTRAUM STORYBOARDS


Erhältlich unter
www.schwarwel-shop.de

TRICKFILM “1989 – UNSERE HEIMAT …”


Erhältlich unter
www.schwarwel-shop.de

“ALPTRAUM JUNIOR” PRODUKTIONSBERICHT

“Sind wir bald da? Sind wir bald da? Sind wir bald da? Sind wir bald da? Sind wir bald da?”
Part II: Die Vorher/Nachher-Welt

Auf besonderen (und unmissverständlichen) Wunsch des Herrn Alptraum gibts im kommenden Buch auch einen Cameo von uns künstlerischen Dienstleistern im Auftrag des wohligen Schauders.

(Snapshot der unbearbeiteten Reinzeichnung ohne Grautöne und Filter)

– schw

“Sind wir bald da? Sind wir bald da? Sind wir bald da? Sind wir bald da? Sind wir bald da?”

Jahaa, Junior – nur noch ein paar Illustrationen, dann haben wir das Buch im Kasten!

Zu den Lieblingsseiten in “Alptraum Junior” gehören für mich beim Illustrieren vor allem die, die Szenen oder Orte aus dem ersten Alptraum-Buch aufgreifen. Zum Beispiel diese Fenster-Ansicht. Ein paar Jahre früher schaute Herr Alptraum durch eben dieses Fenster, nachdem es an seiner Tür geklingelt hatte – und hernach war nichts mehr wie zuvor!
Das Haus und die Tür sind inzwischen renoviert, denn im Alptraum-Trickfilm waren viele Locations noch mal leicht überarbeitet und angepasst worden, um logische Brüche zu vermeiden, die im Buch nicht zum Tragen kamen, weil da keine Bewegung und keine zeitlichen Abläufe wie in einem Film stattfinden.
Dieser konstanten Bildwelt wollen wir im Junior-Abenteuer weiter Rechnung tragen, indem wir die Welt von Herrn Alptraum um weitere Schauplätze erweitern und gleichzeitig mittendrin altbekannte Orte wieder heimzusuchen.
Viel Spaß beim Vergleichen der Buchseiten!

– schw

Hier mal ein Komplettablauf vom Skribble bis zur finalen Buch-Illustration.
Nachdem Herr von Aster seine Verse zu Papier gebracht hat, sendet er sie per Mail, ich drucke sie mir aus und mache sogenannte „Thumbnails“ (als „Daumennägel“, weil sie so klein sind).
Diese Thumbnails besprechen Herr Alptraum, Herr von Aster und ich.
Danach mache ich davon eine Bleistift-Vorzeichnung auf A3-Papier.
Die Reinzeichnungen (im Fachjargon „Inkings“) fertige ich auf einem separaten Blatt an, damit wir während der Arbeit noch problemlos Änderungen in die Vorzeichnungen einbauen können, falls Herrn Alptraum noch etwas Wichtiges einfällt.
Ist das Inking durch, werden diese Reinzeichnungen eingescannt und ich koloriere die Illustrationen im Rechner.
Am Schluss kommen noch ein paar Schmuddel-Filter drüber, damit das Ganze diesen old-fashioned Look bekommt, den Herr Alptraum so mag.

– schw

Siiiiieben Tageee …

… dann ists vorbei mit der Alptraumaktion, aber nicht mit den Albträumen, den Nachtmahren und der Schlaaaflosigkeit – Huahuahuahuahua!

(Reinzeichnung von Innenillu #23 mit ohne Grautöne)

Herr Alptraum weiß es, Frau Insomnia weiß es … und wir wissen es auch:
Kinder wie Alptraum Junior machen nichts als Sorgen!

(Reinzeichnung #13 ohne Grautöne)

Dämon für immer Dank Alptraum Junior:
Schweinevogel ist der schreckliche Ming … mit Blumen im Haar.
(Reinzeichnung von Illu #25 nebst Pencils, noch ohne Grautöne)

Gähn, Feierabend bei Herrn Alptraum und mir – mit der ersten fertigen Innenillustration.

Heute Nacht hat Schwarwel die Bleistift-Vorzeichnungen der 40 Innenillustrationen für „Alptraum Junior“ fertig bekommen – und bei Tageslicht wurde alles noch mal gegengecheckt, bevor es dann in den Abendstunden ans Reinzeichnen der ersten Seiten mit Artist pens, Copics, Staedtler und Weiß-der-Deibel-was-noch-für-Arbeitsgerätschaften geht.
Wie man sieht, ist es immer gut, ein paar unbewohnte Extraräume in der Hinterhand zu haben, wenn die Albträume etwas mehr Platz brauchen.

Ausgehend von dem Motiv unseres ersten Buches „Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts“ wollten wir den Seriencharakter betonen und deshalb das gleiche Layout verwenden. Wiedererkennbarkeit und so!

Aus dem fröhlichen Herrn Alptraum von einst wurde so der sorgenvoll dreinblickende Familienvater, der nun statt seines ersten Kusses mit Insomnia die Frucht dieser Liebe – Alptraum Junior – betrachtet.

Neu hinzugekommen ist die Farbe Lila – geht bei Goth und Grufties i-m-m-e-r!

Et voilá, nur ein paar Stunden später ist so ein Jahrhundertwerk im Kasten!

Be Sociable, Share!

Comments are closed.